18. Dezember 2017

Mitgliedsverbände der FBAG

 

Mitgliedsverbände der FBAG, die eine eigene Webseite habem.

 

Arbeiterwohlfahrt

Die Einrichtungen der Arbeiterwohlfahrt sind der beste Beweis dafür, dass sich soziales Management und Idealismus durchaus vereinbaren lässt: Das Soziale Engagement unserer Mitglieder, Ehrenamtlichen und Freiwilligen zeichnet die Vielfalt unseres Verbandes aus. Zusammen mit den hauptamtlichen MitarbeiterInnen organisieren wir Hilfen und Unterstützung für Kinder und Jugendliche, Familien und Senioren, für Menschen mit und ohne deutschen Pass, für Männer und Frauen, die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden und auf der Schattenseite des Lebens stehen.
Wir geben den Menschen, die zu uns kommen, die Zuwendung und Betreuung, die Sicherheit und Verlässlichkeit, die sich wünschen. Das verstehen wir unter Sozialer Verantwortung. Seit über 80 Jahren und auch in Zukunft!
www.awo-frankfurt.de

 

Gehörlosen- und Schwerhörigen- Stadtverband Frankfurt am Main e.V.

www.gl-frankfurt.de 

 

ArbeiterSamariterBund e.V.ASB Ortsverband Höchst 

www.asb-online.de 

 

Auguste-Oberwinter-Haus

Das Auguste-Oberwinter-Haus im Herzen von Rödelheim hat sich seit seiner Übernahme durch den Frankfurter Verband im Jahre 1985 zu einem lebendigen sozialen Treffpunkt entwickelt. Nicht nur Behinderte und Senioren sind Gäste in der Cafeteria, sondern z.B. auch Mütter mit kleinen Kindern und andere junge Menschen aus dem Stadtteil. 
www.frankfurter-verband.de

 

autismus Rhein-Main e.V.

Der  Verein wurde 1976 von Eltern autistischer Kinder gegründet; er versteht sich heute als Selbsthilfeverein von Eltern von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit einer Behinderung aus dem Autismus-Spektrum.
Aber auch von Autismus bzw. Asperger selbstbetroffene Erwachsene, sowie Bezugspersonen von Menschen mit Autismus sind bei ihm Mitglied.
Der verein ist Mitglied in autismus Deutschland e.V., im Paritätischen Landesverband Hessen e. V. und u. a. in der LAG Hessen Gemeinsam leben-gemeinsam lernen e. V.

www.autismus-rhein-main.de

 

BundesArbeitsGemeinschaft Rehabilitation

Die BAR ist die gemeinsame Repräsentanz aller Verbände der gesetzlichen Krankenversicherung, Unfallversicherung, Rentenversicherung, Kriegsopferfürsorge und Sozialhilfe, der Bundesanstalt für Arbeit, sämtlicher Bundesländer, des Deutschen Gewerkschaftsbundes, der Deutschen Angestelltengewerkschaft, der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände zu dem Zweck, die Maßnahmen der medizinischen, schulischen, beruflichen und sozialen Rehabilitation zu koordinieren und zu fördern. 
www.bar-frankfurt.de

 

Blinden- und Sehbehindertenbund in Hessen e. V. Bezirksgruppe Frankfurt

Opens external link in new windowwww.bsbh.org 

 

Caritasverband Frankfurt e.V. Abt. Heime der Jugend- und Behindertenhilfe

Ziel des Caritasverbandes ist eine solidarische, gerechte und demokratische Gesellschaft, die Benachteiligte integriert. 
www.ocvfrankfurt.caritas.de 

 

CeBeeF Frankfurt e.V.

1975 gegründet, um der Ausgrenzung, Isolation und Bevormundung behinderter Menschen entgegenzuwirken und die Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit behinderter und pflegebedürftiger Menschen zu fördern. 
www.cebeef.com 

 

Deutsche ILCO e.V. Regionalgruppe Frankfurt

Die Deutsche Vereinigung der Stomaträger (Menschen mit künstlichem Darmausgang oder künstlicher Harnableitung)
Die ILCO-Gruppen informieren unabhängig von kommerziellen Interessen und geben vor allem in der Alltagspraxis bewährte Tipps zur Stomaversorgung, zum Umgang mit anderen Menschen, zur Ernährung, zu Sport und Reisen. Gruppenmitarbeiter bieten auch ihre persönliche Begleitung vor und nach der Operation sowie bei Hausbesuchen an. 
www.ilco.de 

 

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Hessen e.V.

Die DMSG ist Beratungs- und Betreuungsorganisation, Selbsthilfeverband, Interessenvertretung und Fachverband und erbringt spezifische Dienstleistungen für MS-Erkrankte. 
www.dmsg-hessen.de 

 

Deutsche Rheuma Liga e.V. Arbeitsgemeinschaft Frankfurt

Rheuma ist ein Sammelbegriff für mehr als 100 verschiedene Krankheiten.
Unter Rheuma versteht man eine schmerzhafte und zu Bewegungseinschränkungen führende meist chronische Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule. Auch Augen, Herz und andere innere Organe können mitbetroffen sein.
Man kann in jedem Alter erkranken, auch Kinder sind betroffen.
www.rheuma-liga.de 

 

Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Frankfurt

Unsere große Vielfältigkeit - die von Krankenhausgesellschaften über kommunalnahe Beschäftigungsorganisationen, Träger der Behinderten- und Jugendhilfe bis hin zu Selbsthilfegruppen und Krabbelstuben reicht - garantiert einen breiten Erfahrungshorizont. 
www.der-paritaetische.de 

 

Deutscher Schwerhörigenbund Ortsverband Frankfurt am Main

Der Deutsche Schwerhörigenbund e.V. (DSB) ist eine der großen Behinderten-Selbsthilfe-Organisationen in der Bundesrepublik Deutschland und zugleich auch eine der ältesten. Der erste örtliche Verein wurde im Jahre 1901 von Freifrau Margarethe von Witzleben in Berlin gegründet. Nach ihr wurde die noch heute bestehende höchste Auszeichnung des DSB, die Margarethe-von-Witzleben-Medaille, benannt, die für herausragenden Einsatz zum Wohl ertaubter und schwerhöriger Menschen verliehen wird. Der DSB vertritt als bundesweit arbeitende Selbsthilfeorganisation die Interessen schwerhöriger und ertaubter Menschen in sozialer, medizinischer, technischer und rechtlicher Hinsicht. 
www.schwerhoerigen-netz.de 

 

Deutsches Rotes Kreuz

Das Deutsche Rote Kreuz Frankfurt bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen an.
Nähreres über die Angebote erfahren Sie, wenn Sie den Link anklicken.
www.drk.de 

 

Diakonisches Werk in Hessen und Nassau Referat Behindertenhilfe

Im Mittelpunkt der Leistungen des Referates steht die sozialpolitische Interessenvertretung als Aufgabe des Spitzenverbandes. Dazu gehört die Wahrnehmung vielfältiger Gremien auf den Landesebenen in Hessen und Rheinland-Pfalz. Die Liga der Wohlfahrtspflege in Hessen und Rheinland-Pfalz erfordert ebenfalls differenzierte Abstimmungsaufgaben. 
www.diakonie-hessen-nassau.de 

 

Gemeinsam leben Frankfurt e.V.

Gemeinsam leben Frankfurt e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der von engagierten Eltern und Pädagogen gegründet wurde. Wir setzen uns für die Umsetzung der in der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) beschriebenen Rechte von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen ein. Unser Ziel ist es, die Inklusion von Menschen mit Behinderungen in Frankfurt voranzutreiben und zu verwirklichen. Wir arbeiten und beraten unabhängig in den folgenden Projekten:  in der "Unabhängigen Inklusionsberatungsstelle Frankfurt", im Freizeitangebot für Jugendliche mit und ohne Behinderungen „Offener Treff“ und in der "Beruflichen Eingliederung".
www.gemeinsamleben-frankfurt.de

 

Interessengemeinschaft Epilepsie

Die Epilepsie gibt es eigentlich gar nicht, sondern nur individuelle Ausprägungen einer Funktionsstörung des Gehirns. Man spricht daher besser von Epilepsien in der Mehrzahl. Das trifft die vielfältigen Erscheinungsformen dieser häufigsten aller chronischen neurologischen Störungen besser: Etwa 1 Prozent aller Menschen, unabhängig von Geschlecht oder Hautfarbe, erkranken daran, in Deutschland also sind über 800.000 Menschen davon betroffen. 
www.epilepsie.sh

 

J.W.G. Universität, Dezernat II Interessengemeinschaft behinderter Studierender 

Opens external link in new windowwww.uni-frankfurt.de 

 

Initiative Allenstein

Die Initiative Allenstein ist eine Selbsthilfegruppe mit fachlicher Begleitung für behinderte Menschen ab 17 Jahre.
Die Initiative wurde 1972 von Isolde Allenstein ins Leben gerufen und wird seit 1992 vom Haus der Volksarbeit e.V. unterstützt und gefördert. 
Opens external link in new windowwww.hdv-ffm.de 

 

Kontaktstelle für Körperbehinderte und Langzeitkranke (KKL)

Begleitung von Menschen mit Behinderung zu einem selbstbestimmten Leben durch Einzelberatung und –begleitung, Gruppenarbeit, Sozialberatung, und Hilfsmittelberatung.
Begleitung der Angehörigen von Menschen mit Behinderung durch Gespräche, Beratung, auch Familienberatung und Seelsorge.
Mitwirkung beim Abbau von Barrieren in unserer Gesellschaft für Menschen mit Behinderung. Dies geschieht u. a. durch Mitarbeit in kommunalen, regionalen, politischen und kirchlichen Gremien, die sich dies zum Ziel gesetzt haben. 
Opens external link in new windowwww.vielfalt-bewegt-frankfurt.de

 

Kunst und Behinderung e.V.

Der gemeinnützige Verein «Kunst & Behinderung» wurde 1994 in Frankfurt am Main gegründet. Mitglieder sind Träger von Behindertenarbeit, Ausbildungsstätten im sozialen und künstlerischen Bereich, die Stadt Frankfurt am Main und Initiativgruppen.
Der Verein richtet sich an alle Menschen - behindert oder nicht behindert - die an Kunst und Kreativität interessiert sind und über dieses Medium neue berufliche Möglichkeiten entdecken und entwickeln können. Ziel des Vereins ist das gemeinsame Schaffen und Erleben und der Spaß und die Lust am Tun. Der therapeutische Aspekt steht nicht im Vordergrund. Besonderen Wert legt der Verein auf die Förderung von Aktivitäten behinderter Menschen im Zusammenwirken mit nicht behinderten Menschen. Es sollen integrative, künstlerische und kulturelle Aktivitäten besonders unterstützt werden.

 

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung e.V.

Die Lebenshilfe ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der sich in ganz Deutschland für das Wohl geistig behinderter Menschen und ihrer Familien einsetzt.
Die Lebenshilfe setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch mit einer geistigen Behinderung so selbständig wie möglich leben kann und dass ihm so viel Schutz und Hilfe zuteil werden, wie er für sich braucht. Maßgebend sind die individuellen Bedürfnisse, die sich aus Art und Schwere der Behinderung ergeben. Menschen mit schweren geistigen Behinderungen stehen unter dem besonderen Schutz der Lebenshilfe. 
www.lebenshilfe.de 

 

Malteser Hilfsdienst

50 Jahre sind seit der Gründung des Malteser Hilfsdienst e.V. ins Land gegangen – eine Zeit, in der sich die Malteser immer wieder neuen Herausforderungen stellen mussten.
In der Nachkriegsära war der Aufbau wirkungsvoller Katastrophenschutz- und Sanitätsdienste zunächst oberstes Ziel. Heute sind die Malteser - Dienste so vielfältig wie es die karitativen Aufgaben unserer Gesellschaft sind.
Die Frankfurter Malteser haben sich von einer traditionellen Hilfsorganisation zu einer modernen sozialen Dienstleistungsagentur entwickelt. 
www.malteser-frankfurt.de

 

Praunheimer Werkstätten gGmbH

Die Praunheimer Werkstätten gGmbH (pw°) hat das Ziel, erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung aus Frankfurt am Main und dem östlichen Main-Taunus-Kreis sozial und beruflich in unsere Gesellschaft zu integrieren. Berufliche Bildung und Beschäftigung sowie Wohnangebote sollen benachteiligten Menschen helfen, ein so normales Leben wie möglich zu führen. Dazu leistet die pw° Eingliederungshilfe nach dem Bundessozialhilfegesetz. Dabei sind die Grundsätze der Normalisierung, Integration, Beteiligung und Selbstbestimmung leitend. 
www.pw-ffm.de 

 

Projekt 37 Stiftung Blindenanstalt

Die Stiftung Blindenanstalt ist eine Gründung der Polytechnischen Gesellschaft, die in vielfältiger Weise im Laufe ihres über 160jährigen Bestehens zusammen mit Tochtergesellschaften zu gemeinnützigen Zwecken tätig ist. Gegründet 1837, wurde die Blindenanstalt im Jahre 1939 als Stiftung rechtlich selbständig.
Standen in der Vergangenheit Arbeitsangebote im klassischen Blindenhandwerk, sowie Umschulungsangebote zu Masseuren, Phono- und Stenotypisten im Mittelpunkt, hat sich der Schwerpunkt heute entsprechend dem Wandel der Verhältnisse auf moderne Angebote verlagert. So wird beispielsweise die Computertechnik genutzt, um neue berufliche Möglichkeiten für blinde Mitbürger und -bürgerinnen zu schaffen. 
Opens external link in new windowwww.sbs-frankfurt.de 

 

Pro Retina Deutschland e.V.

Die Pro Retina Deutschland e.V. ist - nach dem Blindenbund(DBSV)- die zweitgrößte Vereinigung der Sehbehinderten und Blinden in Deutschland. Gegenwärtig hat sie nahezu 6000 Mitglieder. Gegründet wurde sie 1977 als "Deutsche Retinitis Pigmentosa-Vereinigung" von Betroffenen und deren Angehörigen mit der Absicht, sich selbst zu helfen. Jedes Mitglied kann sich einer der heute bestehenden 60 Regionalgruppen anschließen , die über das ganze Bundesgebiet verteilt sind. Der Vorstand, die Ansprechpartner, Sozialberater, Regionalgruppenleiter und alle Aktiven arbeiten ehrenamtlich, so daß die Verwaltungskosten gering bleiben. 
www.pro-retina.de 

 

Sozialverband Deutschland e.V.

Der Sozialverband Deutschland e.V. (SoVD) fühlt sich dem Gedanken gesellschaftlicher Solidarität und der Idee sozialer Gerechtigkeit verpflichtet: jeder Mensch hat das Recht auf ein Leben in Würde und die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit - unabhängig von Alter, Geschlecht, Behinderung, Krankheit oder sozialem Status. Voraussetzung dafür ist ein Leben in sozialer Sicherheit.
Bereits seit mehr als acht Jahrzehnten versteht sich der Sozialverband Deutschland, damals noch Reichsbund, daher als Ansprechpartner und Anwalt sozial benachteiligter und von gesellschaftlicher Ausgrenzung bedrohter Menschen. Er macht auf soziale Missstände aufmerksam und nimmt Einfluss auf die Sozial- und Gesellschaftspolitik, um die Ursachen von Benachteiligung und Ungleichheit aus der Welt zu schaffen. Neben der Arbeit auf politischer Ebene steht die ganz konkrete Hilfe und Beratung im Einzelfall - eben als "Partner in sozialen Fragen". 
Opens external link in new windowwww.sovd.de 

 

Rollstuhl-Sport-Club Frankfurt

Auf diesen Seiten finden Sie alles Rund um den Rollstuhlsport, Informationen über den Verein und die Sportarten die angeboten werden, über Veranstaltungen, Sportevents und vieles mehr. 
www.rollstuhlsportclubfrankfurt.de 

 

Selbst e.V.

Für Menschen mit Behinderung mit Assistenzbedarf Organisation der Assistenz nach dem Arbeitgebermodell Selbsthilfeverein mit Serviceangebot
Wir wollen den wichtigsten, intimsten Bereich unseres Lebens, nämlich den Bereich, den wir lediglich mit Hilfe von Assistenz und Pflege bewältigen können, selbstbestimmt gestalten. 
www.selbst-ev.de 

 

Spastikerverein Auguste-Oberwinter-Haus

„Akzeptiert mich so, wie ich bin!“
Wir wollen dem Einzelnen Chancen eröffnen, nach seinen Möglichkeiten ein erfülltes Leben zu führen.
Voraussetzung hierzu sind angemessene medizinische, pädagogische, psychologische und soziale Hilfen. Technische und bauliche Barrieren in unserer Umwelt müssen abgebaut werden. Rechtliche Ansprüche bedürfen der Durchsetzung und Absicherung. 
www.bvkm.de 

 

Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V.

Integrationssport ist keine Sportart sondern umfasst alle Bewegungs-, Sport-, und Spielangebote, an denen Menschen mit und ohne Behinderung zusammen und gemeinsam teilnehmen können. Dies können z.B. sein: Turnen, Psychomotorik, Mannschaftsspiele, Akrobatik, Klettern, Tanzen, Reiten, Inlineskating, Yoga, Bewegungsgeschichten, und, und, und. 
www.sportjugend-hessen.de 

 

Taxi 33 Servicegesellschaft für Taxiunternehmen mbH

Neben der klassischen Personenbeförderung gehören heute Behindertenfahrten zu der immer größer werdenden Produktpalette.
www.taxi33.de 

 

VDK Stadt- und Kreisverband

Seit über 50 Jahren ist der VdK erfolgreich als Sozialrechtsberater und beharrlicher Anwalt tätig, wenn es darum geht, berechtigte soziale Ansprüche durchzusetzen. Der Verband setzt sich besonders für die sozialen Interessen der behinderten und alten Menschen ein.
Als großer Sozialverband mit über 162.000 Mitgliedern in Hessen finden wir Pfade und Wege durch den Dschungel des Sozialrechts für Leute, die allein nicht zu ihrem Recht kommen. Die jahrzehntelange Erfahrung hilft uns dabei. 
www.vdk.de 

 

Verein zur Förderung wahrnehmungsgestörter Kinder e.V.

Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt und bemüht sich um Integration wahrnehmungsverarbeitungsgestörter Kinder in allen Lebensbereichen. Wahrnehmungs/Informationsverarbeitungsstörungen, wie z.B. Aufmerksamkeits-Konzentrationsstörungen mit und ohne Hyperaktivität, taktil-kinästhetische (er-fassen/be-greifen), auditive (hören und verstehen) oder visuelle (sehen und erkennen)