Zum Menü
Zum Inhalt

18. Mai 2021
28.04.2021

Abenteuerspielplatz Colorado Park hat Toilette für Menschen im Rollstuhl


Im 25. Jahr seines Bestehens erhält der Abenteuerspielplatz Colorado Park in der Raimundstraße, betrieben vom Verein Abenteuerspielplatz Riederwald e. V., eine barrierefreie Toilette. Die Gesamtkosten des Projektes betragen etwa 18.400,00 Euro. Dazu erhielt der Verein von Sozialdezernentin Professor Daniela Birkenfeld einen Zuschuss aus dem Haushalt der Stadt Frankfurt am Main in Höhe von 13.445,00 Euro.

Der Abenteuerspielplatz Colorado Park auf der Grenze zwischen den Stadtteilen Ginnheim und Dornbusch ist mit rund 7.000 Quadratmetern die größte Einrichtung des Vereins und erfreut sich gerade im Frühjahr 2021 großer Beliebtheit. Bis zu 150 Besucherinnen und Besucher werden täglich empfangen. Nach dem Hygienekonzept des Vereins müssen sich diese alle registrieren. Handdesinfektionsmittel stehen bereit und das Betreuer-Team achten auf die Einhaltung des nötigen Abstandes bzw. das Tragen von Mund- und Nasenbedeckung.

Das Aufstellen der barrierefreien Toilette entsprach dem Wunsch von zwei Besuchskindern, die auf Rollstühle angewiesen sind sowie der Tatsache, dass zu den Gästen der Einrichtungen auch mehrere Inklusionsklassen gehören.