Zum Menü
Zum Inhalt

9. Dezember 2018
27.11.2018

„Vielfalt stärken – Vielfalt leben“ – Projekt startet im Januar 2019 in die nächste Runde


Das Projekt „Vielfalt stärken – Vielfalt leben“ der Frühförderung MOBIL der Diakonie Frankfurt geht im Januar 2019 in die nächste Runde. Das Projekt wird vom Jugend- und Sozialamt und vom Stadtschulamt der Stadt Frankfurt am Main unterstützt.

Das Modellprojekt hat die Verbesserung der Lebensqualität von Kindern unter drei Jahren im Blick, denen aufgrund einer Beeinträchtigung oder anderen Entwicklungsrisiken die Teilhabe an U3–Bildungseinrichtungen erschwert oder gänzlich verwehrt bleibt. Der Grundgedanke „Jedes Kind hat ein Recht auf uneingeschränkte soziale Teilhabe und Chancengleichheit“ steht hierbei im Mittelpunkt.
Inklusion wird nicht als Ziel verstanden, sondern als Prozess, in dem sich alle mit ihren Werten und Vorstellungen beschäftigen und diese in Bezug zur eigenen Situation setzen. Ziel ist, Teilhabemöglichkeiten für alle Kinder zu schaffen und somit die Qualität des Bildungsangebots der U3-Einrichtung zu verbessern.

Fünfzehn Frankfurter Tageseinrichtungen für Kinder (U3), die sich um die Entwicklungssituation eines Kindes sorgen und fachliche Unterstützung für den Veränderungsprozess in ihrer Einrichtung wünschen, sind eingeladen am Projekt teilzunehmen.

Im Fokus stehen hierbei die fachliche Beratung und die Bewusstseinsbildung sowie die Selbstbefähigung aller Mitarbeitenden und Interessierten, Barrieren zu identifizieren und Möglichkeitsräume zu schaffen, die der Vielfalt aller Kinder Rechnung tragen.

Öffnet externen Link in neuem FensterWeitere Informationen gibt es hier.