Zum Menü
Zum Inhalt

22. Februar 2020

5. März: Buchpremiere! LiES! Das Buch - Ein neuer Weg: Literatur für alle, in Einfacher Sprache

Ein Abend mit Nora Bossong, Judith Hermann, Julia Schoch und dem Herausgeber Hauke Hückstädt
Moderation: Alf Mentzer (hr2-kultur). Mit Gebärdensprachdolmetschern.

Schwerverständlichkeit ist keine Bedingung für gute Literatur. Das zeigt erstmals ein Buch mit Geschichten von stilbildenden Autorinnen und Autoren. Das sind Alissa Walser, Anna Kim, Arno Geiger, Henning Ahrens, Jens Mühling, Kristof Magnusson, Maruan Paschen, Mirko Bonné, Olga Grjasnowa und Ulrike Almut Sandig sowie Judith Hermann, Julia Schoch und Nora Bossong, die an diesem Abend zu Gast sind.

Das Literaturhaus hatte Autoren eingeladen, eine Literatur für alle zu begründen. Denn 20 Millionen Menschen in Deutschland fällt das Lesen schwer. Jeder elfte Deutsche ist Analphabet. „Kultur für alle!“ heißt auch: Eine literarische Sprache für Viele. „LiES! Das Buch“ schließt möglichst keine Leser aus. Die Autoren, der Piper Verlag und Herausgeber und Literaturhausleiter Hauke Hückstädt schlagen ein neues Kapitel auf. Kein Buch mit sieben Siegeln. Den Abend moderiert Alf Mentzer.

Wann: Donnerstag 05.03.20, 19 Uhr 30
Eintritt 5/3 Euro
Karten unter: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://literaturhaus-frankfurt.reservix.de/p/reservix/group/331777

Die Veranstaltung wird, gefördert durch die Aktion Mensch, von Gebärdensprachdolmetschern übersetzt. Platzreservierungen für gehörlose Menschen unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailkoehler@literaturhaus-frankfurt.de.

Öffnet externen Link in neuem Fenstermehr Infos